PARA-Rudern

Rudern für Menschen mit besonderen Bedürfnissen

Jährlich werden in der Region Wels auf der Traun zwischen 50.000 und 70.000 km gerudert. Mittlerweile gehört der Ruderclub Wels zu den größeren Rudervereinen Österreichs und die Nachfrage am Rudersport in der Region steigt und steigt. Seit der Rudersaison 2020 steht, dank des LEADER-Förderprojektes, Rudern auch für Personen mit besonderen Bedürfnissen im Angebot des Welser Ruderclubs.
Die Vereinsmitglieder nutzten die letzten Jahre, um sich intensiv auf diesen Schritt vorzubereiten. Es wurden Ausbildungen gemacht, Bootsmaterial angeschafft und organisatorisch alles geplant, um unseren Sport für jede Zielgruppe anbieten zu können.
Im Jahr 2019 startete bereits eine Kooperation mit dem OÖ Blindenverband, welcher mehrmals das Para-Rowing Angebot des RC-Wels nutzte. Gelebte Inklusion!

Unerheblich ob körperliche oder geistige Beeinträchtigung, die Möglichkeit des Ruderns auf der Traun besteht für jedermann und jedefrau. Wie gewohnt werden weiterhin Ruderkurse für Erwachsene, Jugendliche, Kinder und Firmen angeboten.
Ebenso sind alle Gemeinden herzlich eingeladen, an der Ferienpassaktion für SchülerInnen teilzunehmen.

Nutzen Sie das vielseitige Angebot des Welser Ruderclubs.

Komm mit ins Boot – Gemeinsam rudern auf der Traun!

Der Film wurde von LUKA FILM produziert und dem RC Wels freundlicher Weise zur Verfügung gestellt.

Bei Interesse oder wenn Sie mehr über dieses Leader-Programm bzw. Para-Rudern erfahren möchten, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit:

Christian Tumeltshammer, Vizepräsident Sport Ruderclub Wels
Christian Tumeltshammer
Tel. +43 699 18 797 183
Sabine Damberger, Trainer Ruderclub Wels
Sabine Damberger
Tel. +43 699 12 699 499

Para Rowing Day im Ruder Club Wels, 13. September 2022

Vom Rollstuhl in das Ruderboot auf die Traun! 

Acht Rollstuhlfahrer-innen waren am Dienstag, 13.09.2022 zu Besuch im Ruderclub Wels und wollten den Rudersport näher kennenlernen. Unter ihnen war auch der bekannte Ausnahmeathlet, mehrfacher Weltmeister und Olympiagewinner Thomas Geierspichler.
Sie folgten der Einladung von Gernot Gruber – Fa. INVACARE – und nutzen die Gelegenheit sich in ein Ruderboot zu setzen.  Die einen wollten sich erst mal mit dem Ruderergometer bekannt machen und die anderen haben sich gleich in den 1er oder Doppelzweier gesetzt – je nach Handicap. Die Begeisterung der Besucher konnte größer nicht sein. Einige Teilnehmer zeigten bereits großes Interesse und möchten möglichst bald an Wettkämpfen teilnehmen und werden somit bei der kommenden Ruderergometermeisterschaft in Wien an den Start gehen. Der Rudersport ist einer der wenigen Sportarten, der volle Inklusion lebt. D.h. für alle Wettkampfteilnehmer gelten die gleichen Voraussetzungen, deswegen wird auch in Zukunft gemeinsam mit dem Rennteam des RC-Wels trainiert. Die Pläne dazu wurden bereits geschmiedet.

Im Zuge dieser Veranstaltung überreichten Gernot Gruber, Fa. Invacare und Hr. Mag. Florian Fritsch, Adler Apotheke Wels, einen Scheck in der Höhe von jeweils € 500,– für die Para- und Jugendmannschaft des RC-Wels.

Para Rowing Day im RC Wels, 13.09.2022
Olympiagewinner Thomas Geierspichler
Para Rowing Day
13.09.2022
Rudern mit Blinden 2019
OÖ. Blindenverband zu Besuch beim RC Wels, 2019
Rudern mit Blinden 2019
OÖ. Blindenverband zu Besuch beim RC Wels, 2019
Leader-Projekt LE 14-20

AUSTRIAN SDG-AWARD

Der Ruderclub Wels reichte beim Austrian SDG-Award 2020 sein Engagement „Rudern für Menschen mit besonderen Bedürfnissen“ ein und erhielt dafür Dank und Anerkennung.

Der AUSTRIAN SDG-AWARD zeichnet in Zusammenarbeit mit der Quality Austria Pioniere bei der Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele, der sogenannten Sustainable Development Goals (SDGs), aus. Der Award wird vom Ethik-Beirat des Senat der Wirtschaft in verschiedenen Kategorien vergeben.

Austrian SDG Award 2020 für Ruderclub Wels